Photo by Boris Kačan

Die Zeitmaschine ist eigentlich ein Boot!

Mit seinem kristallklaren Wasser, den wunderschönen Stränden, bezaubernden Küstenstädtchen und historischen Sehenswürdigkeiten bietet Kroatien für Segelfreunde manche der besten Seerouten in der Adria. Aber wissen Sie es überhaupt, dass sich Ihr Segeltörn sehr einfach mit einem Besuch der sechs kroatischen Weltkulturerbestätten der UNESCO kombinieren lässt? Steigen Sie aufs Boot, segeln Sie los – und lassen Sie sich auch kulturell verwöhnen!

#1 Der episkopale Komplex der Euphrasius Basilika im historischen Zentrum von Poreč

Beginnen Sie Ihren kulturellen Segeltörn in der ACI Marina im istrischen Rovinj. Von dort aus können Sie schnell die mittelalterliche Patrizierstadt Poreč erreichen. Sobald Sie in der Marina von Poreč vor Anker liegen, können Sie in nur wenigen Minuten die Euphrasius Basilika am nördlichen Ende des historischen Stadtzentrums zu Fuß erreichen. Die Kathedrale, die nach dem Bischof Euphrasius benannt wurde, befindet sich seit 1997 auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Der episkopale Komplex aus dem 6., Jahrhundert ist mit seiner Sakristei, dem Baptisterium, dem Glockenturm und dem Erzbischofspalast ein ausgezeichnetes Beispiel für die frühbyzantinische Architektur im Mittelmeerraum.

#2 Die Kathedrale des Hl. Jakobs in Šibenik

Steigen wir wieder auf das Bord und segeln wir Richtung Süden: unsere nächste Anlaufstelle ist Šibenik in Mitteldalmatien, etwas südlich der Stadt Zadar. Mit seiner beeindruckenden Küstenlinie und einer Reihe von Inseln ist der Archipel von Šibenik ein echtes Paradies für passionierte Segler. Sie können Ihr Boot in der ACI Marina Vodice ankern und die letzten 10 Kilometer bis zur wunderschönen, historischen Stadt Šibenik per Mietwagen, Taxi oder sogar Fahrrad zurücklegen. Direkt im Stadtzentrum, an der Südseite des alten Zentralplatzes, befindet sich Ihr heutiges Hauptziel, die Kathedrale des Hl. Jakobs. Dieses einmalige Denkmal der sakralen Architektur vereint die Kunst der Toscana, Norditaliens und Dalmatiens. Auf Grund der einmaligen Verzierungen, wie zB. der in Stein gemeißelten Portraits der Šibeniker Bürger an der hinteren Fassade, wird die Kathedrale als das wichtigste Architekturbauwerk des 15..und 16.. Jahrhunderts in ganz Kroatien betrachtet. Im Jahr 2000 wurde Sie in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen.

#3 Die historische Stadt Trogir

Zurück an Bord? Dann segeln Sie weiter entlang der kroatischen Küste. Nachdem Sie an der Insel Drvenik Veli vorbeigefahren sind, liegt Ihr nächstes Reiseziel, die historische Stadt Trogir, nur wenige Kilometer entfernt. Wir empfehlen Ihnen Ihr Boot in der ACI Marina Trogir zu ankern. Sobald Sie das Festland wieder betreten haben, sind Sie inmitten eines Museums, nämlich der Stadt Trogir. Der historische Stadtkern ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die urbane Kontinuität. Hier werden Sie romanische Kirchen wie auch beeindruckende Gebäude aus der Renaissance- und Barockzeit entdecken. Alles Sehenswerte in Trogir aufzulisten wäre unmöglich, jedoch zählt die Kathedrale des Hl. Laurentius mit Sicherheit zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt. Sie verfügt über ein besonders beeindruckendes Portal aus dem 13 Jh., welches vom Meister Radovan gebaut wurde und das wichtigste Beispiel der romanischen und gotischen Kunst in Kroatien darstellt. 1997 wurde es auf die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste gesetzt.

#4 Das historische Komplex von Split mit dem Diokletian-Palast

Die nächste Station nur wenige Kilometer Richtung Südosten ist Split. Die Region rund um die zweitgrößte Stadt Kroatiens ist ein echtes Highlight an der Adria. Während Sie sich Split nähern und nach einem günstigen Anlegeplatz suchen, empfehlen wir Ihnen die ACI Marina Split. Sie befindet sich auf der Halbinsel Sustipan am Anfang von Lungomare, der längsten Uferpromenade an der Adria. Die Marina ist das ganze Jahr über offen und durch die langen Wellenbrecher vor unruhiger See und mächtigen Winden gut geschützt. Wenn Sie hier anlegen, reicht ein kurzer Spaziergang und schon haben Sie die UNESCO-Weltkulturstätte, den historischen Komplex von Split mit dem Diokletian-Palast erreicht. Dieser Palast wurde Ende des dritten, Anfang des vierten Jahrhunderts nach Christus als Alterssitz des römischen Kaisers Diokletians gebaut. Es ist eine Kombination aus einer Luxusvilla und einem Militärlager. Split, wie wir es heute kennen, hat sich über die alten Palastmauern ausgebreitet. Im Laufe der Zeit hat sich der antike Palast in die vibrierende Altstadt von Split verwandelt, wo Sie eine Reihe von Geschäften, Kaffeehäusern und Restaurants finden. Dabei wurden die historischen Strukturelemente in die Stadtlandschaft eingefügt, und das Mausoleum des Kaisers Diokletians in die Kathedrale verwandelt.

#5 Das Feld von Stari Grad auf Hvar

Es ist schon wieder nur ein kurzer Weg bis zu unserem nächsten Reiseziel – dem Feld von Stari Grad auf der Insel Hvar, zwischen den Inseln Brač, Vis und Korčula. Wir empfehlen Ihnen in der ACI Marina Vrboska anzulegen, da sie einen guten Windschutz für Ihr Boot bietet. Stari Grad oder die alte Stadt und das gleichnamige Feld, welches sich auf dem UNESCO-Verzeichnis befindet, sind nicht einmal 10 Kilometer von hier entfernt und können leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Das Feld von Stari Grad wurde 2008 in das Verzeichnis des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Es wurde von den griechischen Kolonisten im 4. Jahrhundert vor Christus errichtet und wird heute noch genutzt. Es ist eines der ältesten landwirtschaftlich genutzten Gebiete auf der ganzen Welt. Darüber hinaus wurden auf diesem Gebiet über hundert wichtige archäologische Funde entdeckt, wie z.B. landwirtschaftliche Bauwerke aus griechischer Zeit und zahlreiche Villen, die sogenannten “villae rusticae”, in denen zur römischen Zeit die Feldbesitzer lebten.

#6 Die Altstadt von Dubrovnik

Wir lichten den Anker noch ein letztes Mal und setzen die Segel in Richtung Dubrovnik, wo sich unser Segeltörn seinem Ende nähert. Die Schönheit und das reiche Kulturerbe der “Perle der Adria” macht sich schon in der ACI Marina Dubrovnik bemerkbar. Sie befindet sich in einer Bucht, an der Mündung des Flusses Dubrovačka, und wurde zur besten Marina an der Adria erklärt. Man sagt, hier sei Ihr Boot am sichersten aufgehoben, wenn es ums Anlegen, Docken und die Wartung geht. Ein weiterer Vorteil: die ACI Marina Dubrovnik ist nicht nur einer der schönsten Yachthäfen der Adria, sondern sie liegt auch nur 10 Kilometer von der historischen Altstadt entfernt, die schon 1979 als Weltkulturerbe auf das UNESCO-Verzeichnis gesetzt wurde. Die Altstadt von Dubrovnik umfasst ein relativ kleines Gebiet, welches man am besten zu Fuß erkunden sollte. Obwohl es viele Kirchen, Festungen und andere wichtige Kulturwahrzeichen zu entdecken gibt, ist die beeindruckende Stadtmauer, die rund um die Stadt verläuft, wahrscheinlich der interessanteste Besichtigungspunkt. Heutzutage sind diese Mauern ein weltbekanntes ikonisches Stadtsymbol und wurden unter anderem als Kulisse für den „Königsmund“ in der weltberühmten US-amerikanischen Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“ (Die Spiele der Throne) benutzt.