Photo by NIN SALTWORKS

Am dalmatinischen Gold beißen sich Feinschmecker nicht die Zähne aus

Die dalmatinische Küste ist bekannt für ihre endlosen Strände, unberührten Gewässer, zahlreichen idyllischen Inseln und goldenen Sonnenuntergänge. Wussten Sie, dass sie darüberhinaus noch etwas sehr Wertvolles zu bieten hat, nämlich das sogenannte weiße Gold?

Die dalmatinische Küste ist bekannt für ihre endlosen Strände, unberührten Gewässer, zahlreichen idyllischen Inseln und goldenen Sonnenuntergänge. Wussten Sie, dass sie darüberhinaus noch etwas sehr Wertvolles zu bieten hat, nämlich das sogenannte weiße Gold? Es ist das Salz. Im Laufe der Jahrhunderte stellte es das Hauptprodukt und ein Drittel des Jahreseinkommens der Republik Dubrovnik (bekannt unter dem Namen Ragusa) aus nur einer Saline dar! Salz spielte in der Geschichte der Adriaküste eine wirtschaftliche Schlüsselrolle, was auch heute noch zutrifft. Die Geschichte ist interessant und stellt eine zusätzliche Attraktion dar, die es in einer Erholungspause vom Strandleben zu erkunden gilt.

Ston: Das Fundament

Beginnen wir mit dem Wichtigsten, mit Ston, dessen beeindruckende steinerne Befestigungsmauern vor allem zum Schutz dieses wertvollen Produktes erbaut wurden. Die Mauern sind heute ein ausgezeichneter Aussichtspunkt, von dem aus man die eindrucksvolle Stoner Salinen betrachten kann, in der jährlich über 500 Tonnen Salz gewonnen wird. Die Salinen von Ston sind die ältesten in Europa, denn sie bestehen seit über 4000 Jahre, und sie sind die besterhaltenen Salinen im Mittelmeerraum. Ein festes Fundament der Salzgewinnung.

Nin: Die Museumsstadt

Etwas entfernt von der Küste, bei Nin mit der kleinsten Kathedrale der Welt, entwickelte sich eine ähnliche Salz-Geschichte, aber mit einem anderen Ausgang; denn nachdem die Venezianer die Kontrolle über die Saline übernommen hatten, wurde sie geschlossen. Doch die Tradition hat sich fortgesetzt, denn die Saline in Niner Lagune gilt als eine der gesündesten weltweit, weil sie von fünf Nationalparks umgeben ist. Wie auch in Ston wird das Salz nach dem fünfstufigen Verdunstungsprozess von Hand gesammelt. Dieses von Hand gewonnene Meersalz enthält zahlreiche gesunde Eigenschaften, einschließlich Jod, Brom und Kalium. Es ist auch unter der französischen Bezeichnung Fleur de sol (Salzblume) bekannt, weil seine Kristalle an Blütenblätter erinnern. Diese und andere interessante Gegenstände aus Salz können Sie im Salzmuseum in Nin bewundern, wenn Sie die Besichtigung des wunderschönen Städtchens Nin mit einem Museumsbesuch unterbrechen möchten.

Pag: Die preisgekrönte Insel

Wenn es eine Insel gibt, die man mit Salz in Verbindung bringen kann, dann ist das sicher Pag mit seinen einzigartigen klimatischen Bedingungen und der salzhaltigen Luft, die auch im bekannten Pager Käse, welcher zahlreiche internationale Anerkennungen erhalten hat, sowie auch im sehr geschätzte Pager Lammfleisch eine Rolle spielt.

Die Geschichte der Pager Saline beginnt spätestens im Jahr 999. Über die Inselbeziehung zu dieser weißen Gabe der Natur kann man im kleinen, aber informationsreichen Pager Salzmuseum mehr erfahren. Käse und Fleur de sol ist in Kombination ein ausgezeichnetes Souvenir. Atmen Sie die salzhaltige Luft tief ein: Sie werden sie brauchen, wenn Sie all diese atemberaubenden Sehenswürdigkeiten, die Pag zu bieten hat, erleben.

Es dürfte inzwischen bekannt sein, dass der Produktionsprozess der Nahrungsmittel in Kroatien zum großen Teil völlig natürlich erfolgt und die Qualität ausgezeichnet ist. Deshalb wurde die mediterrane Ernährung in das immaterielle UNESCO-Kulturerbe aufgenommen. Während Ihrer Reise entlang der herrlichen Küste Kroatiens sollten Sie nicht versäumen, die Köstlichkeiten zu genießen, die mit diesem kostbaren Gewürz zubereitet sind!