Photo by Aleksandar Gospić

6 Unvergessliche Radstrecken

Kroatien, das neue Radfahrerparadies. Auch wenn Radfahren an der Küste und auf den Inseln viel mehr in den Schlagzeilen auftaucht, so bietet das kroatische Binnenland einen Reichtum an Vielfalt und Herausforderungen abseits der Massen. Wenn Sie Ruhe und Stille mögen, hat ihnen Kroatien sechs perfekte Radstrecken zu bieten.

Weg von den Massen

Die kroatische Hauptstadt hat sich zu einem der begehrtesten Zielorte des Landes entwickelt, aber wie leicht ist es, sich auf ein Rad zu setzen und auf Erkundungsfahrt zu gehen? Steuern Sie den nur 20 Minuten von Zagreb entfernten Medvednica-Naturpark an,  wo das Land auf eine Höhe von 1.000 m ansteigt und ein natürliches Paradies für Radfahrer-Abenteurer bietet, sowohl für Straßen- als auch für MTB-Radsport, und das nur Minuten von der Hektik der Innenstadt Zagrebs entfernt. Wenn Sie genug haben von den Stoßzeiten der Stadt, tauschen Sie sie doch um gegen die Stoßzeit der Medvednica– eine Radsport-Herausforderung, bei der Sie sich mit dem Rad oben ABSTOSSEN und die Abfahrt durch das Gebirge in einer ZEIT von einer Stunde bewältigen. Und die Radfahrt auf den Strecken der Medvednica beschert Ihnen auch noch ein Hochgefühl, weil die Radwege einsame Spitze sind!

Straße aus Gold

Kroatiens kleinste und am nördlichsten gelegene Gespanschaft ist bekannt als die Heimstätte des Goldwaschens und der ersten Ölquelle der Welt. Međimurje bietet Dutzende von beschilderten und markierten Radwegen kreuz und quer durch das Gebiet. In dieser bedeutenden Weinbauregion ist das Konzept von Radsport und Wein sehr gut entwickelt, was Besuchern die Gelegenheit bietet, zwei der größten Attraktionen dieses Raums auf einmal zu erleben.

Straße zum Mittelpunkt der Welt

Fahren Sie auf Ihrem Rad bis zum Mittelpunkt der Welt! Die bezaubernde Ortschaft Ludbreg nimmt für sich in Anspruch, der offizielle Mittelpunkt der Welt zu sein, also machen Sie sich auf, sie mit dem Rad zu erobern! Die älteste und bekannteste Radstrecke ist die Drau-Route, die der Drau auf einer Länge von 80 Kilometern folgt und durch eine Reihe malerischer und  interessanter Dörfer in den Niederungen des Drau-Beckens führt. 

Das Binnenland Kroatiens auf Straßen am Fluss entlang

Wollen Sie beim Radfahren ein wenig Wasser an Ihrer Seite haben? Das Binnenland Kroatiens ist reich an Flüssen, und die am Fluss entlang verlaufenden Straßen bieten hervorragende Trainingsstrecken für Rennfahrer mit etwas mehr Erfahrung.  Der Startpunkt liegt bei Varaždin oder Čakovec, dann geht es entlang der Drau und der Mündung der Mur in Richtung Koprivnica, Pitomača, Virovitica, Valpovo und Osijek weiter, zum Zielpunkt Vukovar im Osten. Das sind über 300 km Straße an den Stromschnellen des Drau-Flusses entlang. Wenn Sie nicht sicher sind, wohin es weiter geht, machen Sie es wie Bear Grylls – folgen Sie dem Fluss!

Radfahren mit WOW-Effekt

Mit WOW meinen wir World Of Waterfalls (Welt der Wasserfälle), und mit WOW meinen wir auch:  WOOOOW, dieses Gebiet ist überwältigend schön! Für Kroatiens attraktive Natur gibt es kein größeres Symbol als die in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommenen Plitvicer Seen, die über eine Million Besucher im Jahr verzeichnen. Es sind allerdings nicht so viele, die mit dem Rad kommen. Der Nationalpark Plitvicer Seen* ist von gut eingerichteten Radwegen umgeben, die Radfahrer aller Leistungsebenen ansprechen. Viele dieser Wege führen zu Teilen des Parks, die dem normalen Touristen verwehrt bleiben. Wollen Sie einen wahrhaft unvergesslichen Tag erleben? Fahren Sie in Karlovac los und radeln Sie die etwa 70 km auf der Gebirgsstrecke vor der Autobahn über Josipdol. Wow, was für eine Herausforderung!


*Um den Nationalpark zu Fuß zu erleben, parken Sie Ihr Rad und wandern Sie auf den malerischen Wanderwegen!

Finden Sie Ihren Prinzen oder Ihre Prinzessin

Falls Sie Ihren Prinzen oder Ihre Prinzessin suchen, schauen Sie doch in diesem Schloss nach! Ein wahres Juwel an der Grenze Kroatiens zu Slowenien ist das majestätische Schloss Trakošćan, das zu Kroatiens bedeutendsten Schlössern zählt und Touristen wie auch Radfahrer wie ein Magnet anzieht. Eines davon könnte auch für Sie „das Richtige“ sein. Falls Märchenprinzen Sie kalt lassen und Sie nur ein gutes, altmodisches Mannsbild finden wollen, das traditionelle Männerfertigkeiten beherrscht, dann gibt es keinen besseren Ort als Krapina – die Heimstätte des beeindruckenden Neandertalermuseums. Ein beliebter Rundradweg zum Schloss hat seinen Start- und Zielpunkt in der Ortschaft Đurmanec und bietet eine Fahrt von 38 km über das etwa 380 m über dem Meeresspiegel liegende Macelj-Gebirge.

Herausforderung(en) angenommen? Achtung, fertig, los!